Der Greil setzt auf Nachhaltigkeit23.11.2015

Biomasse Söll - klima Aktiv - nachhaltiger Urlaub im Greil

Hotel Greil setzt auf Biomasse Heizwerk

"Nachhaltigkeit ist im Tourismus von zentraler Bedeutung - denn eine Intakte Natur ist unsere Betriebsgrundlage", ist Sepp Greil überzeugt. Daher freut ihn die Auszeichnung des Biomasseheizwerks Söll mit dem Klimaschutz Siegel besonders.

Auszeichnung für Söll bei der klimaaktiv Konferenz 2015

Im Rahmen der „klimaaktiv-Konferenz 2015" erhielt das Hackschnitzel Heizwerk Söll die Klimaaktiv Auszeichnung für Kompetenz im Klimaschutz, herausragende Qualität und effiziente Betriebsweise. Umweltminister Andrä Rupprechter zeichnete Betriebe mit herausragender Leistung im Bereich Klima- und Umweltschutz aus. Erstmals dabei: das Biomasse-Heizwerk Söll.

Beitrag zum Klimaschutz

Das Biomasse Heizwerk trägt entscheidend zum Klimaschutz bei, denn es zeichnet sich durch seinen laufenden Verbesserungsprozess sowie Optimierungswillen als besonders engagiert aus. Geschäftsführer Hans Pirchmoser sieht sich in seiner Energie-Philosophie bestätigt: „Effizienz ist ein sehr wichtiges Thema, gerade bei einem Heizwerk müssen Rohstoffe möglichst ressourcenschonend verwendet werden." Die Söller verwenden deshalb nur Hackschnitzel von einheimischen Hölzern.

Luftsituation in Söll spürbar verbessert

Das Hackschnitzel-Heizwerk Söll ist ganzjährig in Betrieb und hat die Luftsituation im Ort spürbar verbessert, weil viele Einzelanlagen nicht mehr betrieben werden. Versteht sich, dass das Werk selbst umwelttechnisch auf dem letzten Stand ist. Pirchmoser: „Elektrofilter und Rauchgaswäsche sorgen dafür, dass sämtliche Stäube und Schadstoffe ausgefiltert werden. Und in der Gemeinde werden jedes Jahr 1 Mio. Liter Heizöl eingespart. Ersetzt durch krisensichere Energie, die vor der Haustür nachwächst!"